Seiten

12. Mai 2014

BESSER ALS MILCHREIS - QUINOA-CREME MIT ERDBEEREN (vegan, glutenfrei)

Endlich ist es wieder so weit, es gibt deutsche Erdbeeren. So schön rot und glänzend betören sie mit ihrem herrlichen Duft jede Nase.
Dazu sind sie auch noch unheimlich gesund und genau das richtige für einen leckeren Mittagssnack.


Heute gibt es Quinoa-Creme !

Quinoa ist ein Gewächs aus den Anden und hat einen leicht nußigen Geschmack. Es ist sehr reich an Mineralstoffen und Eiweiß. Es enthält mehr Eisen und Calcium als unsere Getreidesorten. Außerdem enthält es die Aminosäure Lysin, welche sogar vor Krebs schützen soll.
Zudem ist es glutenfrei und belastet dadurch unsern Darm nicht.

Ein ideales Pseudogetreide um unserem Kindern die Energie wieder zu geben, welche sie in der Schule verbraucht haben.


Quinoa lässt sich süß aber auch herzhaft als Beilage oder Salat zubereiten.
Für uns ist er eine ideale Ergänzung in unserem Speiseplan. Ein Genuss und eine Bereicherung zu gleich. Meine Tochter liebt Quinoa-Creme und wünscht sie sich  jedes Mal wenn ich sie nach einem Mittagssnack frage.

Zubereitung für 2 Portionen

100g   Quinoa
350ml Haferdrink (Milch oder anderer Milchersatz)
1 Tl     Honig oder Agavendicksaft
1Pr.     Salz
1 Msp gemahlene Vanille

Den Quinoa in einem Sieb waschen, damit die Bitterstoffe entfernt werden. Anschließend in einem Topf mit Haferdrink, Salz und Honig aufkochen und etwa 20 Minuten zugedeckt, leicht köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verkocht bzw. verdampft ist.

Jetzt kann die Quinoa-Creme angerichtet werden. Ich gebe gerne Früchte und etwas Ahornsirup, hier noch gehackte Cashewkerne darüber. Es schmeckt bestimmt auch Apfelmus oder Zimt. Oder ihr lasst ein paar Rosinen mit kochen. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.



Auf jeden Fall tut ihr euch und euren Kindern mit Quinoa etwas gutes, da er einfach mehr gesundheitsfördernde Stoffe enthält als Reis. Außerdem empfehle ich euch wirklich ihn mit Haferdrink, zu kochen. Warum wir auf Kuhmilch verzichten verrate ich euch demnächst in einem weitern Post.

Wenn ihr euch die Quinoa-Creme geschmeckt hat, freue ich mich sehr über euer Feedback.

Viele Grüße aus der Küche

Stefanie

Kommentare:

  1. ... und dabei sehen sie soooo phantastisch aus, liebe Stefanie!

    Ganz herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar.
    Hab' es fein,

    Nina-Su

    AntwortenLöschen
  2. QUINOOOOAAA ist und bleibt große Liebe. Yum!
    Hab dir bei mir auf dem Blog geantwortet und dein Blog ist auch einfach großartig schön!

    AntwortenLöschen
  3. Ist auch sehr lecker :-) ich gehöre auch zu den Quinoa Fans :-)

    AntwortenLöschen
  4. Klingt nach einem richtig tollen Rezept, danke dafür :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar