Seiten

1. Juli 2014

BESTER SCHOKOLADENKUCHEN (vegan, vollkorn)


 
Vielleicht geht es ja nur mir so, aber ich fand es schon immer schwierig ein zufriedenstellendes Ergebnis bei Schokoladenkuchen zu erreichen. Entweder war er zu trocken oder zu feucht ( und damit  meine ich keine Browniekonsistenz) oder er war nicht süß genüg oder hatte nicht genug Schokolade.
Aber jetzt habe ich ihn gefunden, den perfekten Vollkorn, veganen Schokoladenkuchen.
Ich werdet nicht glauben wie oft ich dieses Rezept jetzt schon gebacken habe.

Einmal als
Muffin mit Himbeeren
dann als flachen Kuchen mit Sauerkirschen
dann als Mini Muffins für Deutschland-Mini-Cupcakes für den Kinderkochkurs.

Jedes mal lecker, toll und immer gelungen.
Da kann ich euch das Rezept natürlich nicht vor enthalten, oder?

Zum ersten Mal seit dem wir ihn gepflanzt haben, trägt unser Sauerkirschbaum richtig viele Kirschen. Also haben wir ein paar geerntet, Mia hat sie entsteint und wir haben sie in unseren leckeren Sonntags-Schokoladenkuchen gegeben.


Zutaten

100g    Vollkornmehl
1TL      Kaffee (optional)
4EL      Kakao
3/4TL   Natron
2 TL     Johannisbrotkernmehl
130g     Honig/Agavendicksaft
100ml   Mineralwasser Classic
4 EL     Öl
1 EL     Essig
1           Prise Salz
 

Zubereitung

Das Mehl mit dem Kakao, Natron, Johannisbrotkernmehl, Salz und evtl. Kaffeepulver mischen.

In die Mehlmischung eine Mulde formen und den Honig, Essig, Öl und etwas von dem Wasser hinein füllen. Langsam von der Mitte aus umrühren und nach und nach das restliche Wasser zugeben. Den Teig etwa 5 Minuten stehen lassen.
 
Teig in eine Form oder Muffinförmchen füllen und mit Obst anreichern.

Bei 180°C Umluft 25 Minuten backen
 


Probiert den Kuchen aus, er ist einfach, super schnell gerührt und schmeckt so lecker.

Wenn dir der Kuchen geschmeckt hat, dann hinterlass mir doch ein Kommentar, ich freu mich drüber!!

Viele Grüße aus der Küche

Stefanie

Kommentare:

  1. Ich habe diesen Kuchen in doppelter Menge gemacht und dann in einer Auflaufform gebacken.
    Alle waren begeistert und wollten das Rezept :)
    Vielen lieben Dank Stefanie!

    AntwortenLöschen
  2. Halli hallo Stefanie :-)
    Ich backe und koche für mein Leben gern vegan und bin gerade dabei, größtenteils auf Vollkorn umzustellen. Auf meiner Suche bin ich über deine Seite hier gestolpert und musste umgehend dieses Rezept ausprobieren. Tja, was soll ich sagen? DAS ist wirklich DER BESTE KUCHEN! Sowas von fluffig, locker, leicht und lecker! Ich bin hin und weg! Schade, dass du die Lobeshymne nicht hören kannst, die ich grad singe :-D Ganz vielen herzlichen Dank für dieses Rezept!!!
    Liebe Grüße aus Niederbayern, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra
      Freut mich, dass dir der Kuchen genau so gut schmeckt wie uns. Hast du ihn pur oder mit etwas Obst gebacken?
      Grüße
      Stefanie

      Löschen
    2. Jaaaa, da geb ich natürlich liebend gerne ein Feedback ab :-) Aufgrund der Apfelflut, wurden kurzerhand zwei Äpfel klein geschnippelt und gleich mit untern Teig gehoben. Sehr fein, die Apfel-Schoko-Kombi :-)
      Ich bleib dir auf jeden Fall treu ;-) und freu mich auf viele viele weitere tolle Rezepte!

      Lieben Gruss, Sandra

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar