Seiten

23. April 2013

GENIALES VOLLWERTIGES EIWEISSBROT

Dieses leckere Brotrezept habe ich bei einem meiner Lieblingsblogs "my new roots" gefunden
Es schmeckt besonders getoastet köstlich.
Ich liebe es, weil es mit glutenfreien Haferflocken auch ein glutenfreies Brot sein könnte.
Heute habe ich es bereits zum zweiten mal gebacken.
Sarah nennt es auf ihrem Blog "The life changing Bread" Ich finde es nicht wirklich lebensverändernd, aber es ist lecker, einfach in der Zubereitung und mal was ganz anderes.
Es lohnt sich es aus zu probieren.
Das Brot braucht keine Hefe oder ähnliches. Die Flohsamenschalen quellen durch das Wasser auf und verbinden die Zutaten miteinander. Das Brot geht im Ofen daher auch nicht auf.



 
Zutaten
135g Sonnenblumenkerne
  90g Leinsamen
  65g Mandeln oder Haselnüsse
145g Haferflocken
 2 EL Chia-Samen
 4 EL Flohsamenschalen
 1 TL Steinsalz  1EL Honig
 3 EL Olivenöl, Kokosöl oder Ghee
350ml Wasser





Zubereitung
Alle trockenen Zutaten mischen, Wasser, Öl und Honig hinzufügen und gut verrühren. Den Teig in eine Silikon-Brotform oder in eine normale mit Backpapier ausgekleidete Form (25cm)  füllen. Den Teig in der Form solange quellen lassen bis sich alles verbindet und glatt vom Rand zu lösen ist.

Den Ofen auf 175 C vorheizen.

Das Brot 20 Minuten backen. Anschließend aus der Form stürzen und ohne Brotform 30-40 Minuten weiter backen.

Das fertige Brot gut auskühlen lassen.

In Scheiben schneiden und für den besten Geschmack vor dem Verzehr toasten.

Haben Sie das Rezept ausprobiert und ist es gelungen? Dann freue ich mich über ein Kommentar.

Haben Sie Interesse an mehr Rezepten und Tipps zur gesunden Ernährung für Ihre Familie? Dann schreiben Sie mir eine E-mail, ich sende Ihnen dann monatlich einen Newsletter

Kommentare:

  1. Ich habe noch nirgendwo glutenfreie Haferflocken gesehen...

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe letztens bei Alnatura welche gesehen
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  3. Generell finde ich, ist von gekauften Haferflocken aus Vollwertsicht abzuraten. Diese sind noch genauso "vollwertig" wie Vollkornmehl, welches seit Wochen im Regal steht.
    Und wenn diese dann noch "ent-glutet" werden, also einen weiteren Prozess durchlaufen, taugen die sicherlich gar nichts mehr.

    AntwortenLöschen
  4. Heute das erste Mal ausprobiert und für superlecker befunden :) Wird auf jeden Fall wieder gemacht. Vielen Dank für das unglaublich einfache und leckere Rezept.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar